Mit der Natur im Einklang

Der Nikolaihof Wachau ist ein ganz besonderer Ort, der den Menschen, die hier leben und verweilen besondere Kraft verleiht. Der Hof ist mit seiner fast 2.000-jähriger Geschichte das älteste Weingut Österreichs und international eines der ersten Weingüter, welche begonnen haben, nach biodynamischen Richtlinien zu wirtschaften. Seit 1894 befindet sich das Gut im Besitz von Familie Saahs

 

Biodynamik als Lebenseinstellung.

Familie Saahs bewirtschaftet den Nikolaihof Wachau nach Demeter-Richtlinien, der strengsten Richtung des biologischen Landbaus. Das Prinzip: möglichst viel Kraft und Energie in den Wein legen, indem der Natur so wenig wie möglich ins Handwerk gepfuscht wird. In den Weingärten werden keine Herbizide, Pestizide, Kunstdünger und keine synthetischen Spritzmittel verwendet. Stattdessen setzt Familie Saahs auf Brennnesseljauche, Baldriantropfen, Schachtelhalmtee und eigens angesetzte Präparate, die in homöopathischer Verdünnung angewendet werden. Der gesamte Betrieb wird nach Demeter-Richtlinien biodynamisch bewirtschaftet und laufend staatlich kontrolliert.

Weingärten, die noch Gärten sind.

Die Weingärten des Nikolaihof liegen in einer gesegneten Region: Die Wachau ist eine der schönsten Flusslandschaften Europas, UNESCO Weltkulturerbe und Herkunftsort der besten Weißweine der Welt. Klima und geologische Bedingungen sind wie für den Weißwein geschaffen. Und genau hier - in Rieden mit klingenden Namen wie "Im Weingebirge", "Vom Stein", "Steiner Hund" oder "Klausberg" - liegen die Weingärten der Familie Saahs. In dieser von milden Luftströmungen begünstigten Donauregion wachsen die Trauben von Riesling, Veltliner sowie Gelbem Muskateller, Neuburger und Gewürztraminer in bester Qualität und höchster Reife heran. Der tägliche Kontakt von Nikolaus Saahs mit seinen Weinstöcken schafft eine enge Beziehung zwischen Mensch und Natur. Er beobachtet, prüft, kostet die Trauben und lässt sie reifen, bis sie zum richtigen Zeitpunkt der Lese den Weg in den historischen Keller des Nikolaihof antreten.

Im Weinkeller reift Geschmack.

Der Natur ihren Lauf lassen, so wenig wie möglich eingreifen und den Weinen viel Zeit geben, sich zu entwickeln. – Das ist die Weinbauphilosophie von Nikolaus Saahs und das schmeckt man auch in auch seinen Weinen. Diese danken ihm diese Behutsamkeit mit Geradlinigkeit, vollem Geschmack und jugendlicher Langlebigkeit, Komplexität, maßvollem Alkoholgehalt und Terroir.

Nach behutsamen und schonenden Pressvorgängen vergären die Weine des Nikolaihof auf der eigenen Hefe und entwickeln auf diese Weise ihren herausragenden Charakter. Schließlich finden sie ihren Weg in den geschichtsträchtigen Weinkeller, der in eine römische Unterkirche gebaut wurde. 

Hier lässt Nikolaus Saahs seinen Weinen genau de Zeit, die sie benötigen, um zu reifen.

Die leichten "Federspiel"-Weine stammen aus dem jeweils letzten Jahrgang, die Smaragde verbringen eine ausgedehnte Reifezeit im Keller. Manche Weine liegen hier bis zu 20 Jahre in einem der etwa 2.000 bis 12.000 Liter fassenden Eichenfässer.

Das Ergebnis sind Demeter-zertifizierte Weine von höchster Qualität, die wunderbar schmecken und in die Welt hinausgehen: Rund 70 Prozent der Weine des Hauses werden in über 35 Länder geliefert und sowohl in den USA als auch in Japan, Italien und Australien mit Begeisterung genossen. Neben den ausgezeichneten Weinen werden am Nikolaihof Wachau noch weitere Köstlichkeiten wie Marillenröster, Senffrüchte, Schnaps,Liköre, Essig und vieles mehr hergestellt. 

  • Home

Nikolaihof Wachau
Familie Saahs
Nikolaigasse 3
3512 Mautern, Wachau
Austria
T +43 2732 829 01
wein(at)nikolaihof.at